"Pflege 2017 - Stufensprung oder Gra(d)twanderung?"

Am 1. und 2.11.2016 fand der 3. Brandenburger Pflegefachtag mit dem Titel „Pflege 2017 – Stufensprung oder Gra(d)twanderung?“ im Bildungszentrum Erkner  statt.

Die Veranstalter konnten rund 150 Besucher*innen begrüßen.

Die Tagung bot als wichtigster Branchentreff zahlreichen  Akteuren in der Pflege sowie namenhaften Pflegewissenschaftlern und Politikern das Podium zur Debatte über die künftige Gestaltung der Brandenburger Pflegelandschaft. Im Zentrum der Debatten stand die Umsetzung des PSG II und die Fachkräftesicherung in der Pflege insbesondere durch eine  Reform des Pflege- Berufegesetzes.

Fazit der Tagung ist, dass die Herausforderungen in der Pflege nur gesamtgesellschaftlich zu bewältigen sind und es erheblich größere Anstrengungen von professionell und nicht professionell Pflegenden  als bisher bedarf eine flächendeckende und qualifizierte pflegerische Versorgung im ganzen Land auch künftig sicherstellen zu können.

>> Zur Dokumentation der Tagung

Dokumentiert: 2. Brandenburger Pflegefachtag, 03./04. November 2015, Bildungszentrum Erkner

Das Zusammenspiel von Familien, Kommunen und Pflegeprofis als Säulen der pflegerischen Versorgung in Brandenburg zu betrachten, zu prüfen, welche Ressourcen noch genutzt werden können und Kooperationsfelder für die Zukunft zu entwerfen - das war der Anspruch, dem sich der

2. Brandenburger Pflegefachtag 2015

gestellt hat.

Die Gäste und Besucher dieses Fachtages waren eingeladen, aus ihrer jeweiligen Perspektive zu beleuchten, wie das Zusammenspiel der in der Pflege Verantwortlichen auch in Zukunft gut, vielleicht aber sogar noch besser gelingen kann.

Wer die Eindrücke auffrischen oder sich den einen oder anderen Beitrag noch einmal anschauen möchte, kann dies tun.

>> zur Dokumentation